Flashplayer downloaden? Logo Meeresgeologie Online ... zur Startseite
Schrift kleiner | grösser 

Online-Nachschlagewerk zur Meeresforschung
Herausgeber: Dr. D. Völker

Entstehung eines Ozeans

Autor: Dr. David Voelker

Ozeane werden nue gebildet, wenn Kontinente auseinander brechen. Dabei wird die kontinentale Kruste gedehnt, bis der Aufstieg von Magmen zur Bildung eines Mittelozeanischen Rückens führt, an dem ozeanische Kruste neu gebildet wird.

In der Erdgeschichte hat die Plattentektonik immer wieder zur Vereinigung von Landmassen zu Superkontinenten geführt, die im weiteren Verlauf der Erdgeschichte auch ewieder zerfallen sind, wobei zwischen ihnen neue Ozeane entstanden sind. Ein Beispiel ist der Aufbruch des Superkontinents Pangäa und damit den Beginn der Trennung von Südamerika von Afrika bzw. Nordamerika von Europa und Nordafrika mit der Entstehung des Atlantischen Ozeans. Wenn man die heutige Öffnungsrate des Atlantischen Ozeans betrachtet und magnetostratigraphische Daten heranzieht, kann man den Beginn der Aufbruchs im späten Trias legen. Im Unteren Jura (~ 190 Millionen Jahre) trennten sich West Afrika und der Osten der USA mit der Bildung des Atlantiks. In der Unteren Kreide (~ 120 Millionen Jahre) trennten sich Afrika von Südmerika.

Get Macromedia Flash-Player

amimation_rifting.swf

Illustration der verschiedenen Phasen bei der Entstehung eines neuen Ozeans. In der früher Rifting-Phase werden die Riftschultern angelegt, welche die tektonische Basis der späteren passiven Kontinentalränder bilden