Flashplayer downloaden? Logo Meeresgeologie Online ... zur Startseite
Schrift kleiner | grösser 

Online-Nachschlagewerk zur Meeresforschung
Herausgeber: Dr. D. Völker

Fluviatiler Eintrag

Autor: Dr. David Voelker

Flüsse sind die Hauptlieferanten für die in die Ozeane eingebrachten Abtragungsprodukte der Kontinente. Die von den größeren Strömen weltweit in Suspension eingebrachte Sedimentfracht beträgt etwa 30*1015 g/y (Dieses Bild signalisiert einen Literaturhinweis!Turekian, 1985Turekian, K. K. (1985). Die Ozeane. 202 Seiten. Stuttgart: Ferdinand Enke Verlag.) bzw. 12 km3/a. Dieses Volumen ergäbe eine durchschnittliche Sedimentationsrate von 30 mm/Ky wenn es gleichmäßig über die 362*106 Km2 große Meeresfläche verteilt würde.

Die Konzentration von organische Partikel und Gesteinsfragmenten, die im Wasser mitgeführt werden wird häufig als Total Suspended Solids (TSS) bezeichnet. TSS ist durch die Erosion an Land und der Flussbetten bedingt, damit ein Maß für die Erosion und variiert zwischen < 5 mg/l bis zu Extremwerten von 30.000 mg/l in in einigen Flüssen. Viele Nährstoffe (z.B. Phosphat), aber auch chemische Schadstoffe werden auf der Oberfläche von feinen Partikeln mit der TSS durch das Flußsystem transportiert. Die TSS kann durch die Lichtstreuung gemessen werden (Trübe).

Die Sedimentfracht der südostasiatischen Flüsse macht etwa 2/3 der gesamten Menge aus. Das liegt an der Kombination von aktiver Tektonik (Hebung des Himalaya) hohen Niederschlägen und leicht erodierbaren Böden (z.B. der nordchinesichen Lößgürtel). Der gelbe Fluß (Huang He) allein liefert jährlich 1080 Mt (Megatonnen = Millionen Tonnen) Sediment, der Yangtze 480 Mt, der Ganges 460 Mt, der Brahmaputra 710 Mt. Dagegen liefern Ob, Jenissei und Lena, obwohl sie große Wassermengen führen "nur" jeweils etwa 15 Mt.

Die Konzentration der Lösungsfracht (Total dissolved solids concentration, TDS) hängt vor allem von der regionalen Geologie, der Art und Intensität der chemischen Verwitterung und den Komponenten des Flußwassers ab (Mischungsverhältins von Oberflächenwasser und Grundwasser)

Fluss-Systeme und ihre Erosionsleistung
Fluss Einzugsgebiet
[km2*103]
Mittlerer Abfluss
[m3/s]
Mittlere Sedimentfracht
[t/y*106]
Sedimentmenge pro km2 Einzugsgebiet
[t/y]
Kommentar
Huang-Ho 715 01.60 1900 2600 Lößböden Mittelchinas
Ganges 960 12.00 1500 1400 Erosion des Himalaya, Monsun
Colorado 640 00.17 140 380 Erosion der Rocky Mountains, semi-arides Klima
Missisippi 3200 19.00 310 97 Geringes Relief
Amazonas 6100 190.00 360 60 Amazonasbecken-Flachland, tropische Verwitterung
Kongo 4000 42.00 65 16 Kongobecken-Flachland, tropische Verwitterung
Jenissej 2500 18.00 11 4 kontinentales Klima, mäßig-feucht, geringes Relief

Die Erosionsleistung ist definiert alsSedimentfracht pro entwässertem Einzugsgebiet.Quelle: Holeman (1965) the sediment yield of the major rivers of the world.

Die Sedimentfracht wird in der Regel in den Schelfgebieten abgelagert, nur ein Bruchteil wird periodisch (durch Rutschungen oder Erosion der Schelfe bei Absinken des Meerespiegels) oder mehr oder weniger kontinuierlich (durch Turbiditströme) über die Schelfkante hinaus in die Tiefsee transportiert. Große Flüsse an passiven Kontinentalrändern haben häufig einen unterseeischen Sedimentfächer, der bis weit in die Tiefsee reicht (z.B. Indus-Fan, Amazonas-Fan). Die Sedimentzusammensetzung der Tiefseesedimente variiert regional stark in Abhängigkeit davon, wie der fluviatile Eintrag die biogene Hintergrundsedimentation "verdünnt". Das hängt wiederum etwa davon ab, ob große Flußsysteme in das Becken entwässern, von den klimatischen Bedingungen des Hinterlands, von der Breite der Schelfgebiete. "Hungerbecken" (starved basins), sind Tiefseebecken, die weitgehend von fluviatilem Sedimenteintrag abgeschnitten sind. Ein Beispiel ist das Kapbecken westlich von Namibia mit einem extrem ariden Hinterland (Namib Wüste) und einem einzigen, ganzjährig wasserführenden Fluß (Oranje-River).

Huang-Ho Fluss

Mündungsgebiet des Huang-Ho, mit Sedimentwolke (plume). Der Huang-Ho ("Gelber Fluss") gilt als der Fluss mit der höchsten Sedimentfracht (total dissolved solids, TSS): ~ 1.6*109 t/y. Ein Grund für die hohe Sedimentfracht ist die leichte Erodierbarkeit der Lößböden Mittelchinas. Die Sedimentfracht ist namensgebend für den Fluss wie für das Nebenmeer, in das er müdet, das Gelbe Meer. Bild der NASA.