Flashplayer downloaden? Logo Meeresgeologie Online ... zur Startseite
Schrift kleiner | grösser 

Online-Nachschlagewerk zur Meeresforschung
Herausgeber: Dr. D. Völker

Alter der Ozeane

Autor: Dr. David Voelker

Das Alter der ozeanischen Kruste

Die Altersstruktur der Ozeanböden hat mit der Lage der Mittelozeanischen Rückensysteme, der Spreizungsrate, sowie der Lage der Subduktionszonen, an denen die Kruste wieder in den Mantel eintaucht zu tun. Für die Ablagerung von Sedimenten hat die Altersstruktur eine mehrfache Bedeutung:

Aus den genannten Faktoren ergibt sich typischerweise eine starke Abnahme der Sedimentbedeckung ozeanischer Kruste von mehreren 100 bis 1000 m nahe der Kontinente bis zur Achse Mittelozeanischer Rücken, an denen das Krustengestein am Meeresboden ansteht.

Eine Kompilation von Altersdaten der ozeanischen Kruste wurde von Dietmar Müller et al. vorgestellt. Die Daten sind frei verfügbar und können über das Internet heruntergeladen werden.

siehe folgender Absatz

Altersstruktur des Atlantischen Ozeanbodens. Die Isochronen dokumentieren die Öffnungsgeschichte des Atlantik und eine symmetrische Öffnung mit relativ geringer spreadingrate bei passiven Kontinentalrändern. Die einzigen diskontinuierlichen Isochronenabfolgen finden sich an Transformstörungen und den beiden aktiven Plattenrändern (Subduktionszonen) entlang des Inselbogens der Antillen und am Süd-Sandwich-Graben (Pfeile).
Altersdaten: seafloor isochron chart von Dieses Bild signalisiert einen Literaturhinweis!Müller et al. (1997)Müller, R. D., Roest, W. R., Royer, J.-Y., Gahagan, L. M., & Sclater, J. C. (1997). Digital isochrons of the world's ocean floor. Journal of Geophys. Res., 102(B2), 3211-3214.
hier anklicken für eine größere Darstellung



siehe folgender Absatz

Altersstruktur des Pazifischen Ozeanbodens. Die Isochronen zeigen eine schnelle Spreizungsachse im Ostpazifik mit Subduktion am westlichen Kontinentalrand von Amerika und entlang des "Pazifischen Feuergürtels" Kurilen- Japan- Phillipinen- Mariannen- Neuseeland, sowie komplexe Muster mit Ozean-Ozean-Subduktion und Large Igneous Provinces im zentralen Pazifik. Auffällig ist, daß die Spreizungsachse nicht symmetrisch in der Mitte des Ozeans liegt, wie bei Ozeanen mit passiven Rändern, sondern zum Amerikanischen Kontinentalrand verschoben ist: Die Rate der Konvergenz ist am Amerikanischen Subduktionssystem höher.
Altersdaten: seafloor isochron chart von Dieses Bild signalisiert einen Literaturhinweis!Müller et al. (1997)Müller, R. D., Roest, W. R., Royer, J.-Y., Gahagan, L. M., & Sclater, J. C. (1997). Digital isochrons of the world's ocean floor. Journal of Geophys. Res., 102(B2), 3211-3214.
hier anklicken für eine größere Darstellung



siehe folgender Absatz

Altersstruktur des Ozeanbodens des Indischen Ozeans. Die Isochronen zeigen ein zusammenhängenden Spreizungsrückesystem, das sich vom südlichen Roten Meer nach Süden fortsetzt und in einer triple junction an das Mittelatlantisch-Antarktische Rückensystem anknüpft. Entlang des Javagrabens wird relativ junge Ozeankruste subduziert
Altersdaten: seafloor isochron chart von Dieses Bild signalisiert einen Literaturhinweis!Müller et al. (1997)Müller, R. D., Roest, W. R., Royer, J.-Y., Gahagan, L. M., & Sclater, J. C. (1997). Digital isochrons of the world's ocean floor. Journal of Geophys. Res., 102(B2), 3211-3214.
hier anklicken für eine größere Darstellung